Erotischer Adventskalender – der Test – Tag 9

Ein Drittel der Adventszeit ist um und ich ziehe ein erstes Resümee über die vergangenen Tage, während ich bei einem Glas Sekt und einer Tasse Tee diese Zeilen niederschreibe. Der Tee steht neben mir, weil es zum Schreibritual dazugehört und der Sekt, weil ich nicht richtig in die Puschen komme …

  • Dominierend
  • Tagesbeherrschend
  • Pflichtprogramm
  • Kein Entrinnen
  • Schreibzwang

Das sind die Assoziationen, die der Adventskalender aktuell bei uns auslöst. Klingt nicht gerade prickelnd und lässt mich arg an der positiven Wirkung des Experiments zweifeln.

Das Problem ist nicht, dass wir mittlerweile asexuell unterwegs sind. Das Problem ist, dass wir quasi um den Inhalt des jeweiligen Türchens „herumsexen“ und der Protagonist des Tages sind nicht mein Mann und/oder ich, sondern das neue Gadget. Egal, ob es sich um ein Massageöl, Liebeskugeln, Plug oder was auch immer handelt, es nimmt unseren Platz ein und wir sind nur die Nebenakteure in diesem Liebesfilm. Das wollen wir aber nicht und haben uns, seit uns dies bewusstgeworden ist, dazu entschieden, wieder unser normales Leben zu leben. Den Kalender lassen wir mitspielen, aber wir geben ihm nicht die Macht, über unseren Tagesablauf zu entscheiden.

So habe ich als „Kalenderverantwortliche“ auch entschieden, dass mein Mann die nächsten zwei Türchen aufmachen muss und mir nichts verraten darf! Ich bin ja schliesslich nicht alleine in diesem Experiment und möchte mich auch mal überraschen lassen.

Und heute, quasi als Machtdemonstration, darf kein Törchen geöffnet werden! Basta! Doch, welch interessante Feststellung: Während des Schreibens dieser Zeilen, dass heute kein Törchen geöffnet werden darf, fängt es mich an zu „jucken“ und ich möchte gleich zum Kalender rennen und nachsehen, was uns entgeht. Strange Feelings! Sobald etwas verboten ist, wird es wieder interessant! Ach, wie ist das Leben doch spannend und nun freue ich mich bereits wieder aufs Öffnen und auch darüber, dass ich es dann mit euch teilen darf! Schön, wenn man sich selbst so einfach therapieren kann!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s